Europa | Deutschland

Unbeschwertes Outdoorerlebnis SKYWALK ALLGÄU

Am 8. Mai 2021 öffnet der Skywalk Allgäu Naturerlebnispark wieder seine Tore. Ab diesem Tag besteht für große und kleine Naturliebhaber die Möglichkeit, den hochmodernen Baumwipfelpfad sowie die vielen Begleitattraktionen auf dem Parkgelände zu genießen. Die Öffnungszeiten in der Hauptsaison sind täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr...

Der Skywalk Allgäu Naturerlebnispark... (© Foto: Skywalk Allgäu)

„Wir freuen uns wirklich sehr auf den Saisonstart und sind uns gleichzeitig unserer großen Verantwortung bewusst,“ sagt Betriebsleiter Alexander Unold. „Selbstverständlich haben wir die Zeit gut genutzt und den Park entsprechend vorbereitet, um unseren Gästen einen rundum unbeschwerten Aufenthalt zu ermöglichen.“ Gemeint sind nicht nur die standardmäßig durchgeführten Sicherheitsprüfungen. Vielmehr kommt ein optimiertes Hygiene- und Sicherheitskonzept zum Einsatz. Hierbei werden die Gäste mittels Bodenmarkierungen und Hinweisschilder durch den Park geführt. Sowohl die breit ausgebauten Wege als auch der barrierefreie Baumwipfelpfad bieten genügend Raum, um die empfohlenen Sicherheitsabstände einzuhalten. Zudem wird das Personal auf die Einhaltung der Sicherheitsvorkehrungen achten. Alle Attraktionen befinden sich an der frischen Luft und verteilen sich auf eine Parkfläche von rund 60.000 Quadratmetern. Um die Gesamtzahl an Besuchern pro Tag zu regulieren, verkauft der skywalk allgäu seine Tickets wie schon im vergangenen Jahr ausschließlich online über seine Website. Dort können Interessenten einen Wunschtag und eine Wunschzeit für einen Besuch auswählen und die Tickets dann online erwerben. Ist das Kontingent für einen Tag erschöpft, ist ein Ticketkauf nicht mehr möglich.

Die neue Saison ist die elfte seit Eröffnung der Anlage im Jahr 2010. Sein Jubiläum aus dem Vorjahr hat der Skywalk Allgäu kurzerhand verlängert. Zu diesem Anlass sollen auch wieder passende Events stattfinden. „Wir haben einiges für dieses Jahr geplant und möchten unseren Gästen gerne ein bisschen Vorfreude schenken,“ äußert sich Alexander Unold dazu. „Selbstverständlich müssen wir abwarten, welche Veranstaltungen letztlich durchführbar sind. Aber ein bisschen Optimismus tut uns dieser Tage schließlich allen gut.“

Zu den geplanten Highlights zählen Freilichtveranstaltungen wie ein Open-Air-Theater, Thementage wie etwa ein Waldentdeckertag, spezielle Themenführungen oder ein buntes Ferienprogramm für Kinder. Über die Durchführbarkeit der einzelnen Events wird so zeitnah wie möglich entschieden. Eine aktuelle Übersicht mit allen derzeit geplanten Veranstaltungen finden Interessierte stets auf skywalk-allgaeu.de. Bitte beachten Sie bei einem Besuch die allgemein geltenden Inzidenzregelungen.

Über den Skywalk Allgäu

Der Skywalk Allgäu ist ein 60.000 Quadratmeter großer Naturerlebnispark am Ortsrand von Scheidegg im Allgäu. Er wurde 2010 in elf Monaten Bauzeit errichtet und umfasst zahlreiche Angebote, um großen und kleinen Besuchern den Kosmos Wald näher zu bringen. Fast alle Bereiche sind barrierefrei und damit generationsübergreifend nutzbar. Hauptattraktion ist ein hochmoderner Baumwipfelpfad, der 540 Meter lang und bis zu 40 Meter hoch ist – mit Ausblick auf die Allgäuer Bergwelt und auf den Bodensee. Zudem können unterschiedliche Begleitattraktionen genutzt werden, um den Lebensraum Wald auch ebenerdig mit allen Sinnen zu erkunden. Dazu zählen Erlebnispfade, ein Barfußpfad, ein Geschicklichkeitsparcours, ein Abenteuerspielplatz, ein Areal zum Waldbaden und mehr. Abgerundet wird das Angebot durch außergewöhnliche Veranstaltungen sowie ein reichhaltiges gastronomisches Angebot vor Ort.

Der Skywalk Allgäu ist harmonisch ins Landschaftsbild integriert und Teil eines Allgäu-typischen Plenterwaldes. Beim Betrieb des Naturerlebnisparks wird stets auf das Gleichgewicht mit der Natur geachtet. Betreiber ist die skywalk allgäu gemeinnützige GmbH. Sie ist ein Integrationsunternehmen und beschäftigt mindestens 40 Prozent Menschen mit Behinderung. Hintergrund hierfür ist die Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Augsburg (KJF). Sie betrachtet es als Teil ihres christlichen Wertekanons, Menschen mit Einschränkungen zu fördern und ihnen eine berufliche Perspektive zu geben.

Autor: Alisa Häußler

© Fotos: Skywalk Allgäu (Thomas Gretler, Tobias Heimplätzer)

11. Mai 2021

Zurück

Weitere Tipps und Reisereportagen aus Europas Urlaubsregionen

Logieren wie einst Kaiserin oder König OSTBAYERISCHE STÄDTE

mehr lesen >>

Vielseitiger Urlaub in VILLANDERS, KLAUSEN, BARBIAN, FELDTHURNS

mehr lesen >>

Zeitgenössische Kunst am Ufer des LAGO D'ORTA

mehr lesen >>

Glamping im Einklang mit der Natur SLOWENIEN

mehr lesen >>

Geheimtipp an der Adria COMACCHIO

mehr lesen >>